Das Wahlbüro informiert


Zur Verbandsgemeinde Pellenz gehören die Ortsgemeinden Kretz, Kruft, Nickenich, Plaidt und Saffig mit zusammen rd. 17.250 Einwohnern. Verwaltungssitz ist in der Ortsgemeinde Plaidt.
Die Bürgermeisterin / Der Bürgermeister wird am Sonntag, 18.06.2023 von den Bürgerinnen und Bürgern der Verbandsgemeinde Pellenz nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl für die Dauer von 8 Jahren gewählt (Urwahl). Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält.
Erhält keine Bewerberin/kein Bewerber diese Mehrheit, so findet am Sonntag, 02.07.2023 eine Stichwahl zwischen den zwei Bewerberinnen/Bewerbern statt, die bei der ersten Wahl die höchsten Stimmenzahlen erhalten haben.

Wählbar zur Bürgermeisterin/zum Bürgermeister ist jede/jeder Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder jede/jeder Staatsangehörige eines anderen Mitgliederstaates der Europäischen Union mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, die/der am Tag der Wahl das 23. Lebensjahr vollendet hat, nicht von der Wählbarkeit im Sinne des § 4 Abs. 2 Kommunalwahlgesetzes Rheinland-Pfalz ausgeschlossen ist sowie die Gewähr dafür bietet, dass sie/er jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintritt.
Zur hauptamtlichen Bürgermeisterin/zum hauptamtlichen Bürgermeister kann nicht gewählt werden, wer am Tag der Wahl das 65. Lebensjahr vollendet hat.

Neben der beamtenrechtlichen Bewerbung ist zur Teilnahme an der Wahl die Einreichung eines förmlichen Wahlvorschlages als Einzelbewerber/in oder durch eine Partei bzw. Wählergruppe erforderlich. Das Verfahren richtet sich nach den Vorschriften des Kommunalwahlgesetzes Rheinland-Pfalz. Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen läuft am 48. Tag vor der Urwahl (01.05.2023, 18.00 Uhr – Ausschlussfrist) ab. Näheres ist der Wahlbekanntmachung zu entnehmen, welche im Bekanntmachungsorgan „Pellenzblatt“ der Verbandsgemeinde Pellenz veröffentlicht wird. Diese Bekanntmachung wird den Bewerberinnen und Bewerbern unaufgefordert zugesandt. Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Pellenz unter www.pellenz.de/wahlen. Darüber hinaus steht das Wahlbüro der Verbandsgemeindeverwaltung bei Rückfragen zur Verfügung.

Es erfolgt eine Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit. Die Besoldung richtet sich nach der Kommunal-Besoldungsordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Danach ist das Amt der Besoldungsgruppe B 2 oder B 3 zugeordnet. Daneben wird eine Dienstaufwandsentschädigung gewährt.

Wir freuen uns auf eine zielstrebige, entscheidungsfreudige und verantwortungsbewusste Persönlichkeit, welche die Verwaltung als modernes Dienstleitungsunternehmen wirtschaftlich, team- und leistungsorientiert führt, Bürgernähe pflegt und die Entwicklung der Verbandsgemeinde in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Verbandsgemeinderat und den Ortsgemeinden weiter positiv vorantreibt.
Mit der Bewerbung kann gleichzeitig das Einverständnis erklärt werden, dass den Parteien und Wählergruppen des Verbandsgemeinderates die eingegangene Bewerbung bekannt gegeben und Einsicht in die Unterlagen gegeben wird. Ein solches Einverständnis kann auf eine oder mehrere Parteien oder Wählergruppen beschränkt werden. Die Abgabe oder Nichtabgabe einer solchen Erklärung hat auf die ordnungsgemäß eingereichte Bewerbung keinen Einfluss.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Führungszeugnis, Lichtbild, Zeugnisse usw.) werden erbeten bis zum 17.04.2023 (keine Ausschlussfrist) an:

Verbandsgemeindeverwaltung Pellenz
Kennwort „Bürgermeisterwahl“
Rathausstraße 2-4
56637 Plaidt