Corona-Schnellteststation in Kruft


Der Eventveranstalter Petzi Group eröffnet voraussichtlich am 20. April eine Station für kostenfreie Corona-Schnelltests in der Bahnhofstraße 19 in Kruft. In diese Kooperation sind die Bemühungen der Verbandsgemeinde Pellenz und Thomas Petzenhauser, Geschäftsführer der Petzi Group, gemündet, für die Bevölkerung neben dem Corona-Schnelltest-Drive-In auf dem Flugplatz Mendig eine ortsnahe Anlaufstelle zu schaffen.

„Wir werden das Testzentrum vorerst dienstags bis freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr öffnen. Es besteht die Möglichkeit den Test als „Drive-In“ im Pkw oder auch quasi zu Fuß durchzuführen“, so Thomas Petzenhauser. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist eine vorherige Anmeldung über das Internet-Terminportal www.schnelltest-pellenz.de und während der Öffnungszeiten der Teststation telefonisch unter 02652-939960 erforderlich. „Immer dann, wenn es zukünftig z. B. bei Gastronomie-, Kinobesuchen oder dem Besuch kultureller Veranstaltungen ohne bescheinigten Corona-Schnelltest nicht weiter geht, sind wir die richtige Anlaufstelle. Wir können etwa 50 Tests pro Tag durchführen. Dies lässt sich bei Bedarf auf bis zu 100 Test erweitern.“

Zutritt ist nur ohne Symptome und mit FFP 2-Maske möglich. Das Testergebnis liegt etwa 20 Minuten nach dem Test vor und wird per E-Mail übermittelt oder auf Wunsch auch ausgedruckt. Das ausgestellte Testat, nicht infiziert zu sein, ist 24 Stunden gültig. Jedem Bürger steht mindestens ein kostenfreier Test pro Woche zu.

„Wir hatten gerade begonnen, uns nach einem kommerziellen Anbieter für weitere Testungen umzuhören, als Thomas Petzenhauser auf uns zukam und seine Zusammenarbeit anbot. Dieses Angebot haben wir gerne angenommen und freuen uns heute, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern nun neben dem Drive-In in Mendig eine weitere kostenfreie Teststation anbieten können“, so Bürgermeister Klaus Bell.

Um als „Testzentrum“ zugelassen zu werden, musste Thomas Petzenhauser beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz neben einem Hygienekonzept den Nachweis erbringen, dass das Personal entsprechend geschult ist, um Tests durchführen zu dürfen. Zudem war die Kooperation mit einer Apotheke erforderlich, über die er die zugelassenen Testkits beziehen muss. Hier hat Apotheker Peter Betz, Inhaber der St. Anna Apotheke in Nickenich, spontan seine Unterstützung zugesagt.

„Tests auf Covid-19 gehören neben Impfen, der Einhaltung der Hygieneregeln und der konsequenten Kontaktnachverfolgung zu den vier Säulen unserer Strategie im Kampf gegen die Corona-Pandemie“, betont Bürgermeister Klaus Bell. „Je mehr Personen auf Covid-19 getestet werden, desto größer ist die Chance, Infektionswege zu erkennen und zu verhindern. Daher appelliere ich an alle Bürgerinnen und Bürger, sich regelmäßig testen zu lassen bzw. einen Selbsttest durchzuführen.“

Aktuelle Informationen zur Teststation auf: www.schnelltest-pellenz.de