Der Bundespräsident ist Leticias Patenonkel


Einen besonderen Termin durfte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Pellenz, Klaus Bell, am Donnerstag wahrnehmen. Zusammen mit dem Krufter Ortsbürgermeister Walter Kill überbrachte er im Rathaus der Verbandsgemeinde Pellenz in Plaidt die Glückwünsche des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zur Geburt von Leticia. Die am 4. April 2022 geborene Leticia ist das siebte Kind von Neta und Paul Debus und nun die Jüngste der neunköpfigen Familie.

Traditionsgemäß übernimmt bei dem siebten Kind der Bundespräsident die Ehrenpatenschaft. Diese Ehrenpatenschaften haben eine lange Tradition, es gibt sie bereits seit 1949. Seitdem haben deutsche Bundespräsidenten fast 80.000 Ehrenpatenschaften übernommen. Sie hat in erster Linie symbolischen Charakter und ist mit der Taufpatenschaft nicht zu vergleichen. Der Bundespräsident bringt mit der Ehrenpatenschaft die besondere Verpflichtung des Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck. Sie stellt die besondere Bedeutung heraus, die Familien und Kinder für unser Gemeinwesen haben.
„Ich finde es bewundernswert, wenn Menschen eine Großfamilie gründen und Verantwortung übernehmen. Das verdient größten Respekt“, so Bürgermeister Klaus Bell am Rande der Übergabe.