Sternsinger zu Gast in Plaidt


Rund um den Dreikönigstag am 06. Januar sind auch in den fünf Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Pellenz traditionell die Sternsinger unterwegs. Im Rahmen der vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend organisierten Aktion Dreikönigssingen bringen deutschlandweit rund 300.000 Kinder den Segen „Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln Spenden für hilfsbedürftige Kinder auf der ganzen Welt. Das Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder, seit 1959 haben die Sternsinger insgesamt rund eine Milliarde Euro an Spenden gesammelt. In diesem Jahr steht die Aktion Dreikönigssingen unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Frieden! Im Libanon und weltweit“. Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien vor fast neun Jahren hat der Libanon rund 1,2 Millionen Flüchtlinge aus dem Nachbarland aufgenommen.
Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde St. Arnulf Nickenich konnte Bürgermeister Klaus Bell gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung im Rathaus der Verbandsgemeinde Pellenz begrüßen. „Die Tradition des Sternsingens – das im Übrigen zum immateriellen Kulturerbe in Deutschland zählt – wird auch in unserer Verbandsgemeinde nach wie vor gepflegt. Ich möchte den Kindern aus den fünf Pellenzgemeinden, die sich in diesen Tagen als Sternsinger für hilfsbedürftige Kinder auf der ganzen Welt engagieren, ebenso herzlich danken wie den Betreuern der Sternsingergruppen“, so Klaus Bell. Für ihren Besuch im Rathaus der Verbandsgemeinde wurden die Sternsinger aus Nickenich mit einem süßen Danke­schön belohnt.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.