Verbandsgemeinde Pellenz weitet Testangebot aus


Mit einer mobilen Corona-Teststation ergänzt die Verbandsgemeinde Pellenz in Kooperation mit dem DRK-Bildungszentrum Mayen-Koblenz ihr Angebot, sich mit einem Schnelltest auf Corona testen zu lassen.

In der Verbandsgemeinde Pellenz gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, einen Corona-Schnelltest durchführen zu lassen. Neben dem bereits seit Anfang März im Einsatz befindlichen Corona-Schnelltest Drive-In auf dem Flugplatzgelände in Mendig und dem ebenfalls stationären Zentrum in der Bahnhofstraße 19 in Kruft, ist diese Woche ein mobiles Testteam an den Start gegangen und ergänzt damit das bisherige Angebot perfekt.

Das mobile Team hat unter Federführung von Klaus Schreiber, 2. Vorsitzender und Bereitschaftsleiter des DRK Ortsverein Kruft, seine Arbeit in dieser Woche bereits aufgenommen. „Unser Angebot richtet sich an Menschen, die ein aktuelles Testat benötigen, den Test aber - aus welchen Gründen auch immer - nicht in den vorhandenen Zentren durchführen lassen können. So testen wir z. B. direkt vor Ort im Unternehmen die Mitarbeiter eines Malerbetriebes, die derzeit in einem Seniorenheim arbeiten und fundierte Tests benötigen“, erklärt Klaus Schreiber. Bereits in der ersten Woche wurde das neue Angebot von mehreren Unternehmen und auch Kindergärten genutzt.

Termine für die Testungen können telefonisch über das DRK-Bildungszentrums Mayen-Koblenz, Tel.: 02652 - 552900 oder per E-Mail an k.schreiber@drk-kruft.de gebucht werden.

Die Ergebnisse können entweder direkt nach dem Test (ca. 15 Minuten Wartezeit) erfragt oder auf Wunsch zeitnah übermittelt werden.

„Innerhalb kürzester Zeit haben wir unser bisheriges Testangebot um externe Akteure erweitern können. Diesen möchte ich an dieser Stelle für ihre Bereitschaft und ihren Einsatz danken. So haben wir jetzt zwei zusätzliche Teststationen, damit noch mehr Bürgerinnen und Bürger regelmäßig Schnelltests durchführen lassen können. Diese kostenfreien Testungen sollen das Risiko einer unkontrollierten Verbreitung weiter eindämmen. Daneben sollten alle Bürgerinnen und Bürger aber auch weiterhin regelmäßig Selbsttests durchführen“, so der Appell von Bürgermeister Klaus Bell.

Alle aktuellen Testmöglichkeiten und Öffnungszeiten auf www.pellenz.de