JF Pellenz A.jpg

30 Jahre Jugendfeuerwehr Plaidt


Los geht es um 13 Uhr im und am Gerätehaus in der Pommernstraße. Das große Feuerwehrgerätehaus mit Einsatzzentrale und Atemschutzwerkstatt kann besichtigt werden. Draußen gibt es einige Feuerwehrfahrzeuge zu entdecken, die die Feuerwehrleute euch gerne erklären. Anfassen und ausprobieren ist dabei ausdrücklich erlaubt.

Mit dabei ist auch das Feuerwehrinformationsfahrzeug der Brandschutzerziehung. Hier kann jeder selbst mal ein echtes Feuer löschen. Darüber hinaus gibt es wichtige Informationen zum Verhalten im Brandfall und über die Feuerwehr.

In der für den Verkehr gesperrten Pommernstraße gibt es auch einige Spiele zu erleben. Geschicklichkeit ist gefragt. Bei gutem Wetter kann es auch mal nass werden. Wechselkleidung mitzubringen, wäre für die Kinder sicherlich eine gute Idee. Eine besondere Attraktion wird sicher die riesige Feuerwehr-Hüpfburg mit Rutsche sein, die die Kinder für sich erobern können. Wer alle Stationen durchlaufen und fleißig alle Stempel gesammelt hat, bekommt am Ende eine Belohnung.

Im Laufe des Nachmittags gibt es außerdem Vorführungen der Jugendfeuerwehr und der aktiven Feuerwehr. Dabei werden Brände gelöscht und Verletzte aus Unfallautos gerettet.

Für Essen und Trinken zu kleinen Preisen ist gesorgt. Unterstützt werden wir bei unserem Fest von EDEKA Wirtz, Kreissparkasse Mayen, VR-Bank Rhein Mosel und dem Förderverein der Feuerwehr Plaidt. Veranstaltungsende ist um 18 Uhr.

Die Jugendfeuerwehr Plaidt wurde offiziell 1989 gegründet. Damals wie heute gewinnt die Feuerwehr aus ihr ihren Nachwuchs. „Ohne die Jugendfeuerwehr wird es brenzlig“, zitiert Wehrführer Dirk Schwindenhammer einen Werbeslogan des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes und betont den Stellenwert der Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehr.

„Seit 30 Jahren ist es Ziel, Jugendliche für die Technik der Feuerwehr und deren Fahrzeuge und Gerätschaften zu interessieren und dabei auch den Teamgeist und die Hilfsbereitschaft zu fördern“, erklärt Jugendwart Matthias Schneider. Mitglied in der Jugendfeuerwehr Plaidt kann jeder im Alter zwischen 10 und 16 Jahren werden. Derzeit hat die Gruppe unter der Leitung von Matthias Schneider und Lukas Buthe 18 Mitglieder, darunter fünf Mädchen. Sie kommen aus Plaidt und Saffig.

Die Kinder und Jugendlichen werden in der Jugendfeuerwehr „spielerisch“ an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt. Immer stehen Spiel und Spaß im Vordergrund: Die Jugendwehr fährt ins Zeltlager, zum Schwimmen, Bowling oder ins Kino. Es wird auch für Abzeichen, wie die Jugendflamme oder die Leistungsspange, trainiert. In der Regel finden die Treffen alle 14 Tage statt.

Mehr Informationen unter https://www.feuerwehr-plaidt.de/jugendfeuerwehr/

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.