Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kretz


In einer Minute der Andacht wurde den verstorbenen Feuerwehrkameraden gedacht, dafür erhob man sich von den Plätzen. Die Protokolle sowie die Jahresberichte der Wehr wurden vom stellv. Wehrführer Bernd Kusenbach und dem Schriftführer Dennis Neidhöfer verlesen. Neues technisches Gerät, ein neues Fahrzeug, verhältnismäßig viele Einsätze und neue Kameraden, es gab einiges zu berichten.  Klaus Bell und Jörn Busenkell bescheinigten den Wehrleuten eine gute Arbeit im abgelaufenen Jahr und lobten unter anderem die hohe Übungsbeteiligung und das große Engagement, dass man auch in dieser kleinen Feuerwehr aufbringt und somit das Ehrenamt stärkt. Es sei erfreulich, dass es in Kretz doch einige, meist sehr junge Menschen gibt, die ihre Freizeit opfern und in der Feuerwehr aktiv sind. „Gemessen an der Einwohnerzahl im Verhältnis zu den aktiven Feuerwehrleuten hat Kretz die „größte“ Feuerwehr der Pellenz“, fügte Klaus Bell stolz hinzu. Friedhelm Uenzen bedankte sich ebenfalls bei den Kameraden für die verschiedenen großen und kleinen Dienste, die durch die Wehr innerhalb des Dorfgeschehens erledigt werden; dies sei keine Selbstverständlichkeit. Die Verantwortlichen sind sich einig, dass es auch auf lange Sicht eine Feuerwehr in Kretz geben wird und man alles daran setzt in jedem Ort der Verbandsgemeinde eine funktionierende Feuerwehr auszustatten und zu unterhalten. Im Zuge der Versammlung konnte Bürgermeister Bell zwei neue Kameraden zum Dienst in der Feuerwehr verpflichten. Niklas Conrad und Daniel Krethen werden ab sofort aktiv in der Feuerwehr Pellenz, im Löschzug Kretz tätig sein. Ihnen wurde ihre Verpflichtungserklärung sowie das erste Dienstgradabzeichen überreicht. Zudem konnten Michele Leitz und Jouleen Lückerath in die Reihen der Kretzer Wehr aufgenommen werden. Die beiden jungen Damen sind im Löschzug Kruft tätig und werden, bedingt durch ihren Wohnort, ab sofort auch die Kretzer Wehr unterstützen. Durch die Neuaufnahmen verfügt die Einheit Kretz ab sofort über 16 aktive Mitglieder. Zum Ende der Versammlung bedankte sich die Wehrführung noch bei den Alterskameraden die nach wie vor fester Bestandteil der Feuerwehr sind und auch immer wieder mit Rat und Tat im täglichen Geschäft der Feuerwehr den aktiven Kameradinnen und Kameraden zur Seite stehen. Im Anschluss an die Versammlung konnte man die Anwesenden zu einem kleinen Imbiss einladen.

Man schloss die Sitzung mit den besten Wünschen für das kommende Jahr und hofft im nächsten Jahr noch weitere, neue Mitglieder in Kretz begrüßen zu dürfen.

 

Ein Eintritt in die freiwillige Feuerwehr ist jederzeit möglich. Jeder Bürger ist herzlich eingeladen aktiv oder inaktiv mit dabei zu sein.

Fühlst du dich angesprochen? Weitere Informationen zur Feuerwehr Pellenz gibt es bei jedem Mitglied oder im Internet unter www.pellenz.de.

Dort findet ihr die Kontakte zu den einzelnen Löschzügen sowie die entsprechenden Ansprechpartner.

 Plaidt, 21.01.2020

Verbandsgemeindeverwaltung Pellenz

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.