Schulsozialarbeit

Die Verbandsgemeinde Pellenz engagiert sich seit vielen Jahren aktiv als kommunaler Träger in der Kinder- und Jugendarbeit. Seit dem Jahr 2008 bietet sie bereits an der Realschule plus / IGS Pellenz in Plaidt erfolgreich Schulsozialarbeit an.
Seit dem 01.03.2012 wird das Team der Schulsozialarbeit mit zwei weiteren sozial­pädagogischen Fachkräften, die an den Grundschulen Kruft und Nickenich bzw. Plaidt und Saffig eingesetzt sind, verstärkt.
Somit steht nun an jeder Schule ein Schul­sozialarbeiter mit festen Anwesenheitstagen als Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrkräfte zur Verfügung.


Was versteht man unter Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist Soziale Arbeit in einer Schule und mit den Menschen, die dort lernen und arbeiten.

Schulsozialarbeit setzt sich zum Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten, sie bei der Bewältigung des Schulalltages zu unterstützen und ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und sozialen Problemen zu fördern.

Schulsozialarbeit stellt als niedrigschwelliges Angebot ein wichtiges Bindeglied zwischen Schule, Familie und Jugendhilfe dar.


Was bietet die Schulsozialarbeit an?

- Sprechstunden als ein freiwilliges, streng vertrauliches, kostenloses Beratungsangebot für Schüler, Eltern
   sowie Lehrkräfte
- Individuelle Förderung und Unterstützung von Schülern durch zielgerichtete Hilfestellungen im Schulalltag
   mit Anbindung an den Sozialraum
- Einzelfallhilfe und Krisenintervention
- Sozialpädagogische Arbeit mit Gruppen und Klassen, z. B. Sozialkompetenztraining, Gewaltprävention
- Kooperation mit Eltern, Beratungsstellen und Institutionen zur Entwicklung individuell geeigneter Hilfen


Welche Ziele verfolgt die Schulsozialarbeit?

- Schulsozialarbeit basiert maßgeblich auf dem Gedanken der Prävention, indem sie dazu beiträgt, soziale
   Probleme in einem frühen Stadium zu erkennen und rechtzeitig zu handeln.
- Schüler sowie deren Eltern finden schnell und unkompliziert Hilfe.
- Verbesserte Lernbedingungen und emotionale Stabilisierung von Schülern sowie ein angenehmes
   Klassenklima sind förderlich für ein gutes soziales Miteinander.
- Schulsozialarbeit wirkt mit an der Integration der Schule in das Gemeinwesen und fördert die Anbindung an
   die örtliche Jugendpflege (JUZ).
- Schulsozialarbeit vermittelt bedarfsorientiert an geeignete Beratungsstellen.


Für diese Arbeit stehen an den Grundschulen Kruft und Nickenich als Schulsozialarbeiterinnen Frau Ute Kößele sowie an den Grundschulen Plaidt und Saffig Frau Kempken gerne zur Verfügung.


Keine Ergebnisse gefunden.
In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.